Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Baden-Badener Wildgehege Rundweg Grünmatte

Im Baden-Badener Stadtwald findet sich oberhalb der Merkur Talstation das Freigehege Grünmatte. Das Freigehege mit Gehegen für Muffelwild, Rotwild, Dam- und Schwarzwild wurde 1971 angelegt und kann nach einer kurzen Wald- Wanderung von 0,7 km auf einem Rundweg von 3,8 km umwandert werden. Wem das nicht genügt, der kann wie wir es getan haben eine Runde um das Schwarzwildgehege wandern und so die Strecke erweitern.

Das Wanderportal-Merkur am Parkplatz der Merkur Talstation ist Ausgangspunkt für das nach ca. 0,7 km beginnende Wildgehege. Das Wanderportal-Merkur ist darüber hinaus Treff und Startpunkt weiterer Wanderwege, neben dem Wildgehege-Rundweg verläuft anfangs auch der Naturlehrpfad-Rundweg mit fast 5 km Länge bei 23 Stationen. Vom Wanderportal-Merkur gibt es die Möglichkeit zum Merkurgipfel zu wandern, auch führt der ca. 42 km lange zertifizierte Panoramaweg hier entlang.

Wer sich etwas Zeit nehmen möchte, am Startpunkt des Wildgehege-Rundwegs führt ein Weg nach rechts unten zur etwa 100 m entfernten Bauer-von-Au-Kneippanlage.

ANFAHRT: Mit dem Auto fährt man am besten bis zum Merkurbahnhof oder mit dem Bus der Linien 204 und 205, Haltestelle: Merkurwald

Wegbeschreibung zu Fuß:

Das Wildgehege Grünmatte im Baden-Badener Merkurwald

Das Wildgehege ist in drei Bereiche unterteilt, im dem sich auch verschiedenes Wild befindet. Das Wildschwein- oder Schwarzwildgehege, in dem je nach Jahreszeit Keiler, Bachen und Frischlinge beobachten lassen, das Damwildgehege, sowie das Rotwild- und Muffelgehege, wobei es hier keine wirkliche Trennung der Wildarten gibt.

Die Strecke:
Leicht ansteigend und überwiegend im Baum-Schatten wandert man nach wenigen Metern an der Liegewiese Häslichmatte vorbei. Zur Wiese und der unterhalb der Wiese befindlichen Kneippanlage gehört die kleine offene Häslichmatthütte. Wenige hundert Meter weiter kommt man zum Beginn des Rundwegs, hier können Sie weiter geradeaus, weiter gemeinsam mit dem Naturlehrpfad-Rundweg oder nach rechts mit dem Wildgehege-Rundweg beginnen.

Damwildgehegehttp://www.schwarzwald-informationen.de/bilder/baden-baden/wildgehege/hirschkuh-klein.jpg

Wir entscheiden uns dafür, den Wildgehege-Rundweg geradeaus weiter zu beginnen. Schon nach wenigen Metern bei geringer Steigung, kommen wir an die erste Aussichtskanzel, leider muss man schon viel Glück haben um das versprochene Wild zu beobachten. Ein guter Tipp, nehmen Sie ein Fernglas mit, da falls Wild zu sehen ist, sich das zumeist in etwas weiterer Entfernung befindet.

SchwarzwildgehegeDas Schwarzwildgehege

Läuft man den Rundweg weiter kommt man zum Schwarzwildgehege, ist Wild vorhanden, hält sich das oft direkt am Zaun aus, so lässt es sich auch von Kindern toll beobachten. Leider gab es bei unserem letzten Besuch Ende Mai 2009, vielleicht aufgrund zu kleinem Nachwuchs überhaupt kein Wild zu sehen, und das trotz Umwanderung des teils mit erheblicher Steigung herumführenden Geheges.

Die Rotte besteht normalerweise aus der Bache (Mutter), vier bis zehn Frischlingen, die in der Regel im März zur Welt kommen und mehreren Überläufern (Geschwistern) aus dem Vorjahr. Der Keiler (Vater) führt mit Ausnahme der Paarungszeit ein ein Leben als Einzelgänger.

http://www.schwarzwald-informationen.de/bilder/baden-baden/wildgehege/Marienkapelle-klein.jpgDie Eckhöfe

Weiter geht es nach einem weiteren leicht ansteigenden Wegstück mit Einblicken auf die Wiesenflächen, die mit etwas Glück die Möglichkeit einen Blick auf Hirsche und Rehe werfen zu können in Richtung der Eckhöfe. Die Eckhöfe bestehen aus wenigen Häusern, darunter ein Weingut mit Einkehr / Vespermöglichkeit, hier findet man auch eine kleine Marienkapelle und mit etwas Glück ein paar weidende Ziegen.
 
Im weiteren Verlauf geht es zunächst absteigend in der Sonne weiter, man kann bei klarer Sicht Blicke auf Merkur, Fremersberg und Badener Höhe mit dem Friedrichsturm werfen.

Nach den Eckhöfen geht es wieder in den Wald, leicht bergauf zum Dammwildgehege wo wir die Bilder des oben stehenden Rotwild aufnehmen konnten. Der Wildgehege Rundweg stößt jetzt wieder auf unseren Startpunkt/Beginn des Rundwegs, von wo wir wieder zum Wanderportal-Merkur laufen.
 

Das Streckenprofil: ca. 6,0 km mit ca. 120 Höhenmetern Anstieg, von 290 Metern bis 410 Meter.

 

Unser Fazit: Der Wildgehege Rundweg ist allemal eine Wanderung wert, man sollte aber nicht zu viel erwarten, wer einen Streichelzoo sucht, der ist hier an der falschen Stelle. Das Wild wird im Wildgehege Grünmatte naturnah gehalten, was auch eine gewisse Scheu vor den Menschen behalten lässt.

Joomla templates by a4joomla