Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

battert baden-badenRomantische Reise ins Naturparadies Schwarzwald

„Seltsam schöne Hügelfluchten / Dunkle Berge, helle Matten, / Rote Felsen, braune Schluchten, / Überflort von Tannenschatten.“ So beschreibt der Schriftsteller Hermann Hesse seine Heimat, den Schwarzwald. Dieser außergewöhnliche Naturpark lädt zum Entspannen, zum Wandern und zur Entdeckung ein. Warum nicht den nächsten Urlaub mit dem oder der Liebsten in dieser Region im Südwesten Deutschlands verbringen? Wir haben spannende Tipps für Sie!

Zeit zum Entspannen: Verschiedene Übernachtungsmöglichkeitenkreuzfelsen baden-baden

Wer kennt das nicht? Der hektische Alltag zwischen Job, Kindern, Einkäufen und Hausarbeit lässt oftmals wenig Zeit zu zweit. Da tut es gut, für einige Tage mit dem Partner oder der Partnerin wegzufahren. Sich gemeinsam erholen, zusammen genießen und sich neu aneinander freuen. Der Schwarzwald überzeugt mit vielfältigen Hotelangeboten, beispielsweise mit dem 5-Sterne-Parkhotel Adler in Hinterzarten. In dem seit 1446 bestehenden Familienhotel lässt es sich wunderbar entspannen, denn von Wellness bis Beauty gibt es vielfältige Arrangements. Entspannen Sie zum Beispiel bei einer erfrischenden Thalasso-Entschlackungskur oder einer erholsamen Ganzkörpermassage. Die Küchen der hauseigenen Restaurants verwöhnen den anspruchsvollen Gaumen mit internationalen oder regionalen Spezialitäten sowie süßen Köstlichkeiten.

Wer es lieber außergewöhnlicher mag, kann seine Schlafstätte auch gegen einen besonderen Ort im Schwarzwald austauschen. Am Schluchsee im Hochschwarzwald kann man beispielsweise in einem Baumzelt übernachten. In Titisee-Neustadt im Hochschwarzwald werden Übernachtungen in einem Wiesenfass angeboten.

Natur pur von Nord nach Süd

Wer den Blick von oben liebt, beginnt seine Reise am besten auf der Schwarzwaldhochstraße. Die älteste Panoramastraße Deutschlands erstreckt sich über 60 Kilometer von Freudenstadt nach Baden-Baden. Während man auf den Wegen wandert, eröffnen sich atemberaubende Ausblicke auf die unten liegenden Täler. Man passiert malerische Wasserfälle und Seen, hört das plätschernde Wasser, atmet die frische Luft ein. Wenn im Winter der Schnee die Berge bedeckt, finden Skifahrer, Rodler und Schneeschuhwanderer ein Paradies auf Erden.

Nahe Karlsruhe, genauer gesagt in Karlsbad, hat sich die Familie Jansen einem besonderen Projekt angenommen. Seit über 40 Jahren hegen und pflegen sie ihren Rhododendronpark. Ein Besuch lohnt sich vor allem zwischen Anfang Mai und Mitte Juni, wenn die Büsche in voller Blüte stehen und das 10 Hektar große Areal in ein riesiges Farbenmeer verwandeln. Dabei kann man über 150 verschiedene Sorten von Rhododendren und Azaleen bestaunen.

Ein Spektakel der besonderen Art bietet der Berg Schauinsland. Dieser 1.284 Meter hohe Gipfel trägt seinen Namen nicht ohne Grund. Im Herbst löst ein Hochdruckgebiet Inversionswetter aus. Während Freiburg unter einer dichten Wolkendecke versinkt, erblickt man von der Bergspitze aus den azurblauen Himmel und kann die wärmenden Sonnenstrahlen genießen. Denn da oben wird es ganz schön kalt, mitunter 20 Grad kälter als im Tal. Also warm anziehen nicht vergessen.

Joomla templates by a4joomla