Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Wasserfälle im Schwarzwald

Der Schwarzwald besitzt eine große Anzahl an Wasserfällen, die einzelnen Wasserfälle sind aber zumeist in mehrere geringe Fallhöhen gegliedert. Wirklich beeindruckende, gar spektakuläre Fallhöhen gibt es nur wenige. Trotzdem sind die Schwarzwälder Wasserfälle, die in einer besonders idyllisch Umgebung liegen immer einen Ausflug wert.
Es gibt im Schwarzwald mehrere hundert Wasserfälle, auf dieser Seite versuchen wir mit der Zeit die schönsten und bemerkenswertesten Wasserfälle vorzustellen.

Der Schwarzwald ist in drei Regionen gegliedert: Nordschwarzwald, Mittlerer Schwarzwald und Südschwarzwald

Wasserfälle im Nordschwarzwald

Geroldsauer WasserfälleGeroldsauer Wasserfall im Baden Badener Stadtteil Geroldsau - 48°42'42.0"N 8°14'57.0"E
Der Wasserfall befindet sich in einem idyllischen Wald, der Grobbach der den Wasserfall speist führt über eine schöne Wanderstrecke, hier zerzaubern die mit Moos bewachsen runden Steinen, zumeist eiszeitliche Findlinge. Die Landschaft hat schon so Manchen an die verträumte Landschaft des Auenlandes, Heimat der Hobbits erinnert. Das Wasser ist klar, sauber und vor allem kalt und so ist ein Spaziergang am ca. 1,5 Kilometer langen Fußweg des Grobbachs zum Wasserfall auch an den heißesten Tagen ein angenehmes Erlebnis.



GertelbachwasserfälleGertelbach-Wasserfälle im Bühlertal - 48° 39′ 44.82″ N, 8° 12′ 53.06″ E
Die Gertelbach-Wasserfälle oder Gertelbachfälle liegen im Bühlertal-Obertal in Richtung Schwarzwaldhochstraße, als Wasserfall werden die steilsten Stellen des Gertelbaches bezeichnet. Die Fallstufen sind nicht sehr spektakulär, aber genau wie bei den Geroldsauer Wasserfällen eignet sich eine Rundwanderung hervorragend für einen erlebnisreichen Familienausflug.

Edelfrauengrab-Wasserfälle im Gottschlägtal bei Ottenhöfen - 48°33'35.2"N 8°10'02.5"E
Die Edelfrauengrab-Wasserfälle verdanken Ihren Namen einer Auskolkungshöhle direkt neben einer Stufe der Wasserfälle, die ist auf natürliche Weise entstandenen. Hier soll nach einer Sage nach eine untreue Edelfrau ihr gewaltsames Ende gefunden haben. Der Wasserfall besitzt sechs Fallstufen (2,5 m, 6 m, 3 m, 3 m, 3 m, 9 m), die in einer verwinkelter Porphyr-Schlucht abstürzen. In der Nähe gibt es mit dem Karlsruher Grat eine weitere Attraktion.

Allerheiligen WasserfälleAllerheiligen Wasserfälle bei Oppenau - 48°31'41.4"N 8°11'18.6"E
Die Allerheiligen-Wasserfälle, auch Büttensteiner Wasserfälle genannt sind die spektakulärsten im Nordschwarzwald, sie wurden 1840 zur Zeit der romantischen Reisen erschlossen. Heute parken Besucher gern auf dem unteren Parkplatz und genießen den Rundwanderweg, der charmant mit Holzbrücken und Treppen durch die Schlucht zum Kloster, dem Engelskanzel-Felsen und wieder zurückführt. 83 Meter tief stürzen die Wasser dieses größten natürlichen Wasserfalls des Schwarzwaldes über sieben Kaskaden in die Tiefe, der komplette Fall beträgt gut 100 Meter.

BurgbachwasserfallBurgbachwasserfall bei Bad Rippoldsau - 48°24'37.4"N 8°20'08.6"E
Ein von hohen Nadelbäumen flankierter steiniger Pfad führt über eine große Blockhalde zum Burgbachwasserfall. Das Wasser des Burgbachwasserfall mit einer Gesamthöhe von 32 Metern stürzt über eine von Granitfelsen umgebene 15 Meter hohe senkrecht aufsteigende Felswand ab. Der Wasserfall gehört somit zu den höchsten frei fallenden Wasserfällen in Baden-Württemberg und ist zudem einer der Schönsten im Schwarzwald.

 

 

Sankenbach WasserfallSankenbach-Wasserfälle bei Baiersbronn - 48° 29′ 7.16″ N, 8° 19′ 59.82″ E
Die Sankenbach-Wasserfälle liegen an der Karwand des Sankenbachsee, hier stürzt ein durchaus beeindruckender mehrstufiger Wasserfall auf über 40 Meter steil herab. Wanderer kommen an den Karsee und Wasserfall über die Seensteig Etappe 1 und die 2-Seen-Tour des Baiersbronner Himmelsweg. Oben an der Karwand gibt es ein weiteres highlight, den Ellbachseeblick, eine im Frühjahr 2013 erbaute Aussichts-Plattform die einen atemberaubenden Ausblick nach Baiersbronn Mitteltal und entfernte Gebirgszüge bietet.

 

 

 

 

 

 


Grosser Grießbach Wasserfall bei Bad Peterstal-Griesbach -

Elmlisberger Wasserfall oder Dohlenbachwasserfall bei Schiltach - 48°17'59.1"N 8°18'24.7"E
Der Wasserfall stürzt in vier Gefällstufen insgesamt über 30 Meter herab, die höchste Fallstufe hat eine Höhe von fünf Metern. Der Wasserfall wird vom Dohlenbach, einem kleinen rechten Seitenfluss der Kinzig gespeist, der entspringt auf dem Elmlisberg. Der Wasserfall liegt auf der Gemarkung Kinzigtal, einem Stadtteil von Wolfach, die Stadt Schiltach liegt aber nur ein paar Hundert Meter vom Wasserfall entfernt.

Wasserfälle im Mittleren Schwarzwald

Triberger Wasserfälle in Triberg - 48° 7′ 34″ N, 8° 13′ 39″ E
Mit insgesamt 163 Metern Fallhöhe gehören die Triberger Wasserfälle zu den höchsten und spektakulärsten Wasserfällen Deutschlands. Es ist die Gutach, die aus den Bächen zahlreicher Muldentäler gespeist, sich über mächtige Granitstufen in den Talkessel von Triberg stürzt. Das Spektakel ist allem in Schmelzwasserzeiten und nach starken Regenfällen beeindruckend. Auf zum Teil gut ausgebauten, asphaltierten Wegen mit zwei Holzbrücken kann man die variationsreichen Abstürze erwandern. Die Wasserfälle sind bis 22:00 Uhr beleuchtet, auch im Winter teilweise begehbar und bieten einen besonderen Anblick, wenn die Fälle vereist sind. Einziges Manko sind die Eintrittsgebühren die für den Besuch der Triberger Wasserfälle verlangt werden.

Zweribachwasserfälle östlich von Freiburg - 48° 2′ 35.06″ N, 8° 5′ 34.58″ E
Etwa 20 Kilometer östlich von Freiburg liegen die Zweribachwasserfälle, in drei Fallstufen (8 m, 3 m, 15 m) stürzt das Wasser des Zweribach ins Simonswälder Tal. Die im gesamten etwa 40 Meter hohen Wasserfälle sind über einen ca. 2 km langen Wanderweg erreichbar. Der Weg beginnt an der Obersimonswald / Bushaltestelle beim Gasthaus Engel.

Wasserfälle im Südschwarzwald

 

Joomla templates by a4joomla