Slider

Wild Line Hängebrücke Bad WildbadWild Line Hängebrücke Bad Wildbad

Kaum eine andere Attraktion im Schwarzwald hat schon vor seiner Eröffnung solche Schlagzeilen gemacht wie die WildLine, die neue Hängebrücke auf dem Bad Wildbader Sommerberg.

Wild Line EingangDie groß angelegte Marketingaktion hat ihr Ziel erreicht, Bad Wildbad, die Gemeinde im Nordschwarzwald kann zufrieden sein, die neue Fußgänger-Hängeseilbrücke, die von Baden-Württembergs Tourismusminister Guido Wolf als“Leuchtturmprojekt”angekündigt wurde, zieht die Besucher auf den Sommerberg und die sind größtenteils zufrieden.

Mit neun Euro pro Erwachsene-Nase ist der Gang über die Brücke und wenn (noch) gewünscht zurück nicht gerade günstig. Schade auch, dass es (noch?) kein Kompletticket für WildLine Brücke und Baumwipfelpfad gibt.

Auf dem Sommerberg ballen sich die Publikumsmagneten jetzt geradezu, neben der Sommerbergbahn, dem Baumwipfelpfad, Mountainbiker und Downhill-Strecken führt der 2017 eröffnete Märchenweg direkt zur WildLine Hängebrücke.

Hängebrücke Bad WildbadDer Investor und Erbauer der Hängebrücke

Investor Günter Eberhardt aus Hohentengen, Bewehrungs- und Brückenbauer, hat mit Stahlkonstruktionen Erfahrung, so war er am Bau des ThyssenKrupp Testturm in Rottweil beteiligt.

Mit seinen 232 Metern Höhe besitzt der Turm die höchste öffentliche Aussichtsplattform in Deutschlands, dazu kommt eine 360-Grad-Sicht auf die Schwäbische Alb und bei guter Wetterlage sogar bis zu den Schweizer Alpen. "Wir kümmern uns darum, dass der Baustahl termingerecht und exakt nach Bewehrungsplan eingebaut wird." so Günter Eberhardt.


Bad Wildbad WildLineDie Hängebrücke in Bad Wildbad 380 Meter lang, 60 Meter hoch

In der Rekordzeit von neun Monaten, bei Baukosten von drei Millionen Euro steht sie nun, oder heißt es hängt sie nun?
Nur an zwei mächtigen Stahlseilen hängend wölbt sich die 380 Meter lange Wild Line Hängebrücke zur Mitte hin nach oben, so dass man den höchsten Punkt des Bauwerks, das andere Ende der Hängebrücke zunächst nicht sieht.

Bis auf die Betonfundamente ist die Hängebrücke komplett aus Stahl, 380 Meter lang, 60 Meter hoch. Die Bad Wildbad WildLine kommt komplett ohne Stützen beziehungsweise Brückenpfeilern aus. Der Steg der Hängebrücke besteht aus insgesamt 109 Platten mit einer Länge von jeweils 3,5 Metern. Jede einzelne Platte hat ein Gewicht von 376,5 Kilogramm. Zudem wurden mehr als 900 Kilometer Stahlseil ganz unterschiedlicher Stärke verarbeitet. Zählt man alle Teile der Brücke auf dem Sommerberg mit, also auch jede Schraube sind bei einem Gesamtgewicht von 140 Tonnen insgesamt 70.000 Einzelteile verbaut worden.

Bis zu 600 Besucher könnten rein theoretisch gleichzeitig auf die Brücke. "Wir lassen aber nur 300 Leute drauf", so Barbara Sand, die Vertriebsleiterin der Wild Line. Das dient aber nicht der Sicherheit der Besucher, es dient dem Erlebnis auf der Brücke, die Besucher sollen den Gang über die Wild Line genießen und nicht Platzangst bekommen.

Wild LineTherapie gegen Höhenangst

Es sollen ja angeblich die Männer sein die zuerst umdrehen, wir habe keinen gesehen der umgedreht ist, aber jede Menge Menschen die mit stur-geradem Blick nach Vorne an uns vorbei gegangen sind.... Ja nicht auf den Boden schauen, der durch die Gitterplatten einen atemberaubenden Blick bis auf den Boden zulässt.

Ab und zu fängt die Brücke an "leicht" zu schwingen, das ist die Gegenbewegung der Brücke die sie macht um die Bewegungen der Besucher auszugleichen, das kann auf jede Seite bis zu 40 Zentimeter betragen. Von da an wird es auch so manchen "unerschrockenem" mulmig.... Je mehr Besucher je stärker die Schwingungen, bei uns waren (leider ;-)) nur wenige Besucher auf der Wild Line....

Bad Wildbad und das EnztalIn der Mitte der Hängebrücke bei 60 Meter über dem Talgrund ermöglicht die "Wildline" den besten Blick über die Waldlandschaft, Bad Wildbad und das Enztal. Insgesamt ein positives Feedback, der gesalzene Preis für das Vergnügen trübt ein klein wenig...

Öffnungszeiten:
Die Brücke ist ganzjährig und täglich von 9-19 Uhr geöffnet. In den Sommermonaten Juli, August und September bis zum Einbruch der Dunkelheit. Letzter Eintritt ist bis 30 Minuten vor Schließung noch möglich.

Informationen zum Urheberecht
 
Die in diesem Artikel eingestellten Bilder dürfen unverändert und unter Angabe der Quelle kopiert und zum Zweck der öffentlichen Berichterstattung in allen Medien weiterverarbeitet werden.

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen