Slider

WindgfällweiherWindgfällweiher bei Feldberg-Altglashütten

Zwischen Titisee und dem Schluchsee auf dem Gebiet der Gemeinde Lenzkirch im Hochschwarzwald liegt ein Weiher, der Windgfällweiher. Der kleine See ist mit Namensgeber für die Dreiseenbahn, eine nur knapp 20 Kilometer lange eingleisige Nebenbahn der Schwarzwaldbahn. Sie verläuft an seinem östlichen Ufer, das westliche Ufer wird durch die Bundesstraße 500 eingegrenzt. Was sich bei der Anfahrt mit dem PKW als ideal herausstellt. Parkplätze und Einkehrmöglichkeiten gibt es z.B. am Strandbad oder etwas gehobener, am Hotel Seehof.

Geschichte des WindgfällweiherDie Geschichte des Windgfällweiher

Der heutige kleine Stausee war ursprünglich ein Moorsee, das Gewicht eiszeitlicher Gletscher haben an dieser Stelle eine Mulde in den Boden gedrückt, so entstand wie an vielen anderen Stellen im Schwarzwald ein Moorsee. Im Jahr 1895 wird der flache Moorsee gestaut, eine Staumauer und ein zusätzlicher wasserführender Kanal bewirkt ein Ansteigen des Wasserspiegels um 6 Meter.

Im Jahr 1932 wird der See ins Schluchseewerk eingebunden, ein abgedeckter Kanal führt Wasser auf der  nördlichen Seite in den See, dieser entwässert dann nach Süden. Das Wasser des Windgfällweiher wird in einen Kanal geleitet und erreicht dann als Windgefällbach und später Schwarzach den Schluchsee.

Seit  dem Jahr 1950 steht der Windgfällweiher unter Landschaftsschutz, im Jahr 2002 wurde am Grund des Sees PCB entdeckt, was zu einem Angel- und Fischverzehrverbot führte.

Windgfällweiher bei Feldberg-AltglashüttenStrandbad am Windgfällweiher

Am bewaldeten Ostufer des Windgfällweiher gibt es ein Strandbad dessen Gebäude unter Denkmalschutz steht. Im Gegensatz zum Schluchsee oder Titisee geht es am kleinen Stausee noch recht ruhig zu, große Besuchermassen findet man an diesem See noch nicht.

Der naturbelassene Windgfällweiher ist 700 Meter lang, 400 Meter breit und 6 Meter tief. Der Badestrand ist von Ende Mai bis Mitte September geöffnet. Ein Bereich des Weihers wurde abgegrenzt, hier können kleine Kinder und Nichtschwimmer gefahrlos planschen und Baden.

Ein Spielplatz, eine Surfschule und ein Kiosk erweitern das Angebot am Windgfällweiher. Die Wasserqualität des Weihers wurde in den letzten Jahren als sehr gut bewertet. Bei einer Wassertemperatur im See, die selten über 20 °C hinausgeht ist der Badespaß am Windgfällweiher garantiert.

Auf einem Seerundweg läst sich der kleine Stausee im Schwarzwald in einer dreiviertel Stunde umwandern.

Informationen zum Urheberecht  

Die in diesem Artikel eingestellten Bilder dürfen unverändert und unter Angabe der Quelle kopiert und zum Zweck der öffentlichen Berichterstattung in allen Medien weiterverarbeitet werden.

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen