Slider

Eierkuchenberg-RundwegEierkuchenberg Rundweg Baden-Baden

Rundwanderung vom Scherrhof zur Rote Lache, auf dem Höhenweg zurück über den Harzbrunnen zum Scherrhof

Der Eierkuchenberg-Rundweg ist mit einem roten Kreis als Wegzeichen markiert.

Vom Wanderportal Scherrhof verläuft die Strecke weitgehend eben auf Pfaden und Waldwegen bis kurz vor die Rote Lache. In einer Kehre geht es auf dem Höhenweg zurück zum Harzbrunnen und dann steil bergab zum Ausgangspunkt am Wanderportal Scherrhof.

Länge der Strecke: ca. 7,6 km
Schwierigkeitsgrad: leicht
Dauer der Wanderung ohne Pausen:  ca. 2,5 Stunden
Start/Ziel:  Wanderportal Scherrhof
Anfahrt/Rückfahrt: Mit dem Auto entweder von Baden-Baden über Oberbeuern zum Scherrhof, bzw. von Forbach über Bermersbach zur Roten Lache und Scherrhof
Mit öffentliche Verkehrsmittel: Die Buslinie 217 von Baden-Baden

Einkehrmöglichkeiten:
Waldgaststätte Scherrhof, Dienstag Ruhetag
Rote Lache

Wichtige Standorte:
Scherrhof
Eichenploch
Rote Lache
Mahlerstein
Harzbrunnen

Eierkuchenberg SchwarzwaldWegbeschreibung Eierkuchenberg Rundweg:

Wir beginnen den Eierkuchenberg-Rundweg am Wanderportal Scherrhof, überqueren die Kreuzung und biegen gleich beim Stein mit den Wegmarkierungen nach links in den schmalen Fußpfad ein. Parallel  am Straßenverlauf wandern wir und überqueren nach 700 Meter die Straße, um nach rechts in den breiten Pfad abwärts zum Durchbruchweg. Der breite weiche Waldweg führt uns nach etwa 1,6 km zum Eichenploch 700 m üNN.

Erneut überqueren wir die Fahrstraße, um dann links auf einem 1,1 km langen Fußweg zur Roten Lache zu gelangen. Der schmale Pfad endet am Höhenweg, auf den wir nun in einer scharfen Rechtskehre einbiegen. Mäßig ansteigend verläuft der breite Forstweg etwa 2,6 km zum Mahlerstein, der sich etwas links oberhalb am Höhenweg befindet.

Mahlerstein EierkuchenbergMahlerstein

Der Mahlerstein wurde zum ehrenden Gedenken an Otto Mahler, einem Forstdirektor und Leiter des Städtischen Forstamtes 1947 – 1964, gewidmet.

Eine Sitzbank zum Rasten und der Wald gibt an dieser Stelle die Sicht zum Fremersbergturm frei. Wenig später biegen wir nach rechts in einen Pfad ab, der uns nach 100 Meter zum Harzbrunnen bringt.

Hier treffen wir auf den Badener Höhe Rundweg, der breite etwas holprige Waldpfad leitet uns durch Fichtenwald bergab bis wir nach ungefähr 1,5 km beim Wanderportal am Scherrhof wieder wieder ankommen.

Eigentlich kann der Eierkuchenberg-Rundweg als leicht eingestuft werden, allerdings lag zum Zeitpunkt unserer Wanderung Anfang März noch Schnee. Der Höhenweg zeigte teilweise eine Schneehöhe von 20 – 25 cm auf,  sulzig, verharscht und recht uneben, was das Wandern etwas beschwerlicher machte.

Hier können Sie weiter Bilder unserer Eierkuchenberg Rundweg Wanderung sehen!

Informationen zum Urheberecht 

Die in diesem Artikel eingestellten Bilder dürfen unverändert und unter Angabe der Quelle kopiert und zum Zweck der öffentlichen Berichterstattung in allen Medien weiterverarbeitet werden.   

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen