Slider

Museum Frieder BurdaMuseum Frieder Burda          Google Maps

Der 23. Oktober 2004 gilt als wichtiger Tag in der Kunstwelt Baden Baden. Der Baden-Badener Kunstmäzen Frieder Burda eröffnet an diesem Tag sein Museum, in dem die international renommierte Sammlung Frieder Burda öffentlich zugänglich gemacht wird. Die Kosten für das Kunstzentrum von rund 20 Millionen Euro werden in vollem Umfang von der Stiftung Frieder Burda getragen.

Das vom New Yorker Architekten Richard Meier, der bekannte Museumsbauten wie das Museum für angewandte Kunst in Frankfurt, dem Getty Center in Los Angeles und dem Museum für zeitgenössische Kunst in Barcelona errichtet hat, geplante Gebäude wurde überwiegend von heimischen Firmen aus der Region und Baden-Württemberg gebaut.

Das Museum beherbergt die renommierte Sammlung Frieder Burda, die sich auf Kunst der Klassischen Moderne und der Zeitgenossenschaft konzentriert, die Sammlung umfasst fast 800 Gemälde, Skulpturen, Objekte und Arbeiten auf Papier.

Die Eröffnungsausstellung vom 23.10.2004 - 20.02.2005 zeigt Bilder der deutschen Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner, August Macke und Alexej von Jawlensky, sowie Werke von Max Beckmann. Mit Bildern von Mark Rothko, Jackson Pollock, Willem de Kooning und je einem großen Format von Adolph Gottlieb und von Clyfford Still sind auch die amerikanischen abstrakten Expressionisten vertreten.

Weiterer Schwerpunkte im Museum Frieder Burda bildeten einige Exemplare des expressiven Spätwerks von Pablo Picasso. Werke von Georg Baselitz, Arnulf Rainer, Gerhard Richter und Sigmar Polke, sowie Hauptwerke von Markus Lüpertz und Anselm Kiefer verstärken die Sammlung deutscher Malerei der zweiten Nachkriegsgeneration.

Im Museum Frieder Burda wird die renommierte Sammlung in wechselnden Präsentationen, unter immer wieder neuen Gesichtspunkten und in neuen Kontexten der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Ein wesentlicher Teil der vorgesehenen Wechselausstellungen wird sich auf die Burda Sammlung beziehen, so dass mit dem neuen Museum in der Kurstadt Baden-Baden ein Ort lebendiger Betrachtung und Auseinandersetzung mit den Kunstwerken der Sammlung entsteht.

Der Kunstmäzen Frieder Burda war lange Zeit der einzige lebende Ehrenbürger der Stadt Baden-Baden. Erst mit der Ernennung von Pierre Boulez am 15.12.2014 änderte sich das wieder.

Zu erreichen ist das Frieder Burda Museum am einfachsten über die Lichtentaler Allee, nicht weit vom Theater Baden-Baden.

http://www.schwarzwald-informationen.de/bilder/museum-frieder-burda-k.jpgÖffnungszeiten im Frieder Burda Museum

Dienstag - Sonntag von 10 - 18 Uhr
Montag ist das Museum geschlossen, außer an Feiertagen
Das Museum ist an allen Feiertagen geöffnet, außer 24.12. und 31.12.

Eintrittspreise    

Eintritt regulär 9 € , ansonsten gibt es jede Menge Ermäßigungen. Das Museum ist selbstverständlich rollstuhlgerecht.

Sie möchten mehr Informationen zum Museum Frieder Burda - Die Webpräsenz des Museums!


 

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen