Slider

Yburg-RundwegYburg-Rundweg im Rebland Baden-Baden

Der Yburg-Rundweg befindet sich auf der Baden-Badener Gemarkung und ist mit einem roten Kreis als Wegzeichen gekennzeichnet. Der Yburg-Rundweg garantiert bei guter Sicht den spektakulärsten Blick auf das Baden-Badener Rebland.
Es gibt nach unserer Meinung keine Wanderung, die so herrliche Blicke auf die Rebland Gemeinden und das anschließende Rheinland zulassen.

Für alle Besucher des Reblandes die keine Wanderung machen möchten ist ein Besuch der Rebberghütte im Weinberg Neuweier zu empfehlen, der Ausblick ins Rebland ist einfach nur genial...

Länge der Strecke: ca. 5 km
Schwierigkeitsgrad: mittelschwere Wanderung mit starker Steigung zur Yburg und starkem Gefälle am Rückweg
Dauer der Wanderung mit Pausen:  ca 2 Stunden ohne Pause
Start/Ziel:  Kirchplatz Baden-Baden-Neuweier
Anfahrt/Rückfahrt:
mit dem Pkw zum Kirchplatz in Baden-Baden-Neuweier
Mit öffentliche Verkehrsmittel:
Baden-Baden Linie 216, 207/261

Wichtige Standorte:
Fatima Kapelle
Burgruine Yburg
Waldsportplatz Rebland
Rebberghütte

Wegbeschreibung: Yburg-Rundweg

Der Yburg-Rundweg beginnt am Kirchplatz in Neuweier. Wir wandern in die Mauerbergstraße an der Traube vorbei und biegen nach 150 m nach links in die Altenbergstraße ab durch ein ruhiges Wohngebiet. Wenn wir das Häuser hinter uns lassen umgeben uns Weinberge und Obstbaumwiesen bis wir an an der Fatimakapelle 250 m, ankommen.

Der Wanderweg in Baden-Baden führt uns nach links auf einem durch Laubwald umsäumten Waldweg. Wir queren mehrere Waldwege bis wir dann auf einen Fußpfad, der im Zick-Zack steil nach oben führt stoßen und wir am Chaisenplatz 435 m, einem Autoparkplatz, ankommen. Wir wenden uns nach links auf einen breiten Fußpfad und wandern mit dem hier angelegten Yburgsteig weiter aufwärts zum Parkplatz bei der Burgruine Yburg.

Yburg-RundwegDie Yburg im Rebland

Schon von weitem gut sichtbar, liegt oberhalb der schönen Reblandorte Varnhalt, Neuweier und Steinbach, welche im Jahre 1972 nach Baden Baden eingemeindet wurden, das Wahrzeichen des Reblandes, die Yburg.

Die Yburg ist heute ein beliebtes Ausflugsziel, seit 1892 versorgt eine Gaststätte durstige und hungrige Besucher mit Speisen und Getränken, im großen Innenhof finden musikalisch und literarische Veranstaltungen statt. Die Ruine steht auf dem ca. 514 m hohen Yberg. Um die Burganlage ist eine vollständig geschlossene Ringmauer errichtet, die das Burgplateau an vielen Stellen abstützt. Die Burg gehörte zusammen mit Steinbach zum Herrschaftsbereich der Ebersteiner.


Schwarzwald ReblandVon der angelegten Anlage blicken wir auf der einen Seite zum Fremersbergturm und Steinbruch, beim Burgfried erhalten wir einen wunderschönen Ausblick auf die Reblandgemeinden Neuweier, Steinbach und Varnhalt, sowie einen Weitblick  auf den Schwarzwald, in die Rheinebene bis zu den Vogesen. Die angeschlossene Burggaststätte lädt zu einer Einkehr ein.

Steil abwärts auf teils steinigem unwegsamen Pfad gelangen wir zum Waldsportplatz, durch den Wald zu den Weinbergen am Mauerberg. Mit dem Ortenauer Weinpfad bei der Rebberghütte hinab zum Ortsrand Neuweier, mit überwältigender Aussicht auf den Reblandort. Auf dem Bocksbeutelweg zur St.-Michael-Straße. Bei der ehemaligen Mühle biegen wir nach links ab und überqueren nach wenigen Metern den Bach zum Ausgangspunkt unserer Rundwanderung.

Mehr Bilder vom Yburg-Rundweg Baden-Baden wandern gibt es hier!

Informationen zum Urheberecht

Die in diesem Artikel eingestellten Bilder dürfen unverändert und unter Angabe der Quelle kopiert und zum Zweck der öffentlichen Berichterstattung in allen Medien weiterverarbeitet werden.  

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen