previous arrow
next arrow
Slider

Herrenwieser Seeloipe

Auf Grund der schmalen Waldwege auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße gibt es für Skilangläufer vorwiegend Loipen mit einer Klassikspur. Eine der wenigen Loipen für Skater findet sich mit der Seeloipe gegenüber dem Langlaufcenter Herrenwies. Die 8,5 Kilometer Rundloipe ist speziell bei Skatern beliebt, 2010 durch Erdbohrarbeiten der EnBW für die Langläufer unbrauchbar, hatte der fehlende Schnee im Januar/Februar 2011 und der späte Winter 2011/12 eine Präparierung verhindert. Im Februar 2012 konnte die Skaterloipe zum ersten Mal wieder präpariert werden.

Ein Highlight der Langlaufloipen ist die Herrenwieser Seeloipe.

Die Herrenwieser Seeloipe ist eigentlich eine reine Skatingloipe, aufgrund vieler Winterspaziergänger und Schneeschuhwanderer wurde die Loipe jedoch oft derart beschädigt, dass das Skaten keinen großen Spaß mehr bereitet. Aus diesem Grund wird die Loipe mittlerweile bevorzugt als Kombiloipe angelegt, damit die Spaziergänger gefühlsmäßig doch etwas mehr Rücksicht nehmen und nicht die ganze Spur zertrampeln.

Start und Ziel ist in Herrenwies rechts oberhalb der Kirche und Café Waldesruh wo sich Feldrandweg und Bärensteinstraße kreuzen. Die Seeloipe ist eine Rundloipe und kann in beide Richtungen gefahren werden, was das Streckenprofil an Anstieg und Abfahrten sehr unterschiedlich macht.

Die eine Richtung geht etwa 1,6 km bergauf bis zur Abzweigung Wanderheim Herrenwies, dem Weg folgend 266 m zum Herrenwieser Sattel, hier ist auch die der Abzweigung rechts zur Badener Höhe zu finden. Die Loipenspur führt die kommenden 1,7 km fast eben um den Gebirgsrücken herum zur Badener Sattel Hütte auf die auch Skifernwanderweg von der Roten Lache, nicht gespurt, trifft. Einer Rechtskurve ca. 650 m folgend, gleichmäßiges leichtem Gefälle, überquert die Loipe in der Nähe der Quelle des Seebachs den breiten Wirtschaftsweg/Forstweg (noch 4 km bis zum Ziel), welcher zur Badener Höhe hochführt bzw. nach unten vorbei am Seebachhof zur Schwarzenbachtalsperre. Nach weiteren 730 m stößt die Loipenspur auf den Westweg ( noch 3,5 km bis zum Ziel), Ab hier geht es bis zum Herrenwieser See 225 m steil bergab, bei vereister Loipe ist das eine nicht ungefährliche Stelle.

Aber Achtung, der Herrenwieser See, der kaum sichtbar still hinter den Bäumen liegt ist wird gerne übersehen. Die Skilanglauf Loipe führt rechts um den See und geht weiter mit mäßigem Gefälle in Richtung Schwarzenbach Talsperren Blick, auch diese Aussichtspunkt wird schnell übersehen. Am Aussichtspunkt sind es noch 2 km bis zum Ziel, immer mit mäßigem Gefälle, nur kurz bevor der Weg in den Feldrandweg in Richtung Herrenwies einmündet für etwa 70 m etwas steiler, verläuft der Rest der Loipe an vereinzelten Häusern vorbei bis zum Zielpunkt, wo auch die Loipe begonnen hat.

Die Herrenwieser Seeloipe ist als mittel schwierig einzustufen, schwierigste Passage sind die 225 m zum Herrenwieser See hinab mit zwei scharfen Rechtskurven die bei sehr schnellem und hartem Boden wirklich nur für geübte Langläufer empfehlenswert.

Angemerkt sei, dass zwischen Einmündung Hartmannsbrennweg/Feldrandweg und Bärensteinstraße/Feldrandweg die Loipe teilweise unterbrochen ist, da die dortigen Anwohner den Weg räumen.

Das Streckenprofil und Höhenprofil:

© Landesvermessungsamt Baden-Württemberg, TK 1:25.000
Software © MagicMaps GmbH, Tour Explorer 5.0 Baden-Württemberg

Länge der Herrenwieser Seeloipe ca. 8,5 km
Tiefster Punkt 749,2 m
Höchster Punkt 878,2 m
Maximale Steigung 9,4 %
Stärkstes Gefälle 7,2 %

Informationen zum Urheberecht

Die in diesem Artikel eingestellten Bilder, Ausnahme Karten und Höhenprofil dürfen unverändert und unter Angabe der Quelle kopiert und zum Zweck der öffentlichen Berichterstattung in allen Medien weiterverarbeitet werden.

Für eine größere Version auf das Bild klicken!

 



 

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen