Slider

Nordic Walking Tour im Baden-Badener Rebland

Die im Baden Badener Rebland zu findende offizielle Nordic Walking Tour, beginnend am Bolzplatz. Neuweier wird in eine "A = ca. 4,2 km lange leichte, B = ca. 8,7 km lange mittelschwere und C = ca. 12,5 km lange schwierige Tour " unterteilt. Da sich die Touren, die von der Sportschule Steinbach eingerichtet und vom Deutschen Skiverband zertifiziert sind, im Grunde aber nur nach der Länge der Strecke unterscheiden, möchten wir lieber in "A = kurz, B = mittel und C = lange Strecke unterscheiden. An dieser Stelle möchten wir AB nur am Rande, solange die Strecken zusammen verlaufen, die lange Strecke C dagegen bis zum Ende beschreiben.

 

Nordic Walking Neuweier
Es gibt drei verschieden lange Nordic Walking Touren im Baden-Badener Rebland. Alle drei beginnen am Bolzplatz in Neuweier. Mit dem Auto erreicht man den Startpunkt der Nordic Walking Tour am Bolzplatz folgendermaßen:

ANFAHRT: Von der Autobahn A5 kommend, Autobahn-Ausfahrt Bühl oder Baden Baden, fährt man auf die B3 in Richtung Steinbach und weiter nach Neuweier bis zum Kirchplatz bzw. St. Michaels-Kirche. Dort biegt man dann links in die St.-Michaels-Straße ein und ca. 100 m rechts in die Bocksbeutelstraße und fährt bis zum Bolzplatz.

Wegbeschreibung zum Bolzplatz Neuweier mit dem Bus oder zu Fuß: Wenn man die Baden-Baden-Linie 216 bzw. 261/207 benutzt fährt man bis zum Kirchplatz Baden-Baden-Neuweier. Dort geht man nach links in die St. Michael-Straße und 100 m weiter rechts in die Bocksbeutelstraße bis zum Bolzplatz.

Die Strecke: Die drei Strecken AB und C steigen im Halbschatten im Wald leicht an, wobei sich die kurze Strecke, die wir nicht näher beschreiben möchten, schon nach den ersten 1,9 km von B und C trennen wird. Bis zur Mitte der Strecke B, die wir nach nach 4,3 km erreichen, werden wir vorwiegend im Wald laufen können, was bei heißen Tagen sehr angenehm ist. Leider sind so nur wenig Sehenswürdigkeiten zu sehen, auch Ausblicke auf die nähere Umgebung bleiben uns so versagt, als Gegenleistung gibt es allerdings ein von Autolärm und anderen Wohlstandsgeräuschen befreites Laufen.

Aber zuerst zurück zu den ersten 2 km unserer Wanderung. Nach Teilung der Strecken führt die Strecke BC in einem kurzen und abschüssigen Stück (leider betoniert) bis zum Steinbruch Neuweier, diesen Punkt erreicht man, wenn man die Stecke wie wir als Wanderer geht nach ca. 40 Minuten. Der Steinbruch Neuweier, auf drei Seiten von Steilwänden und bepflanzten Bäumen umrahmt, wirkt wie ein kleines Tal für sich, könnte fast schon als Filmkulisse Verwendung finden. Die Gemeinde Neuweier hat wohl engagierte Mitbürger, so ist der Steinbruch ein sauberer, angenehmer angelegter Platz, der auch für größere Gruppen zum Rasten oder Feiern und Grillen geeignet ist. Eine solches Vorhaben muss jedoch bei der Ortsverwaltung Neuweier angemeldet bzw. reserviert werden, Tel. 07223/96980.

Der Platz im Steinbruch Neuweier bietet reichlich Platz, leider fällt bei Sonnenschein auf die aus Holz bestehenden Sitzgruppen kein Schatten, was im Hochsommer zur Mittagszeit ein Problem werden könnte. Neben den Sitzgruppen findet sich eine kleine Hütte und leider wenige Spielgelegenheiten (Wippe und Schaukel) für Kinder, aber dafür reichlich Raum zum Toben auf dem Platz. Ein Grill ist jeweils außerhalb und auch innerhalb der Hütte vorhanden. Alufolie, Grillschalen bzw. Grillkohle usw. müssen auf jeden Fall mitgebracht werden.

Ein kleines Blockhaus als Toilettenhäuschen hat bei unserem Besuch im Mai 2009 einen sehr sauberen Eindruck hinterlassen. Rückmeldungen von Besuchern wären willkommen und können hierher gesendet werden:

Auch wenn der Platz selbst durch eine Schranke für PKWs gesperrt ist, die Anfahrt mit Pkw ist von Neuweier aus möglich.

Wir verlassen den Steinbruch Neuweier und weiter führt die Streck BC links vorbei an einem schnuckeligen Häuschen.

Bei einer je nach Fitness des Läufers leichten bis mittleren Steigung findet man oben angekommen eine Tafel mit Infos für Herzfrequenzmessung vor, was uns doch zu Denken gibt und die kurze Strecke eher in die "mittlere Steigung" einstufen lässt.

Hier gabelt sich der Weg in mehrere Richtungen. Zweimal links folgen wir dem NW-Schild der Nordic Walking Strecke BC  auf dem Schwarzwasserleweg. Die von keinem Autolärm gestörte Wegstrecke bietet trotz fehlender Ausblicke auf die weitere Umgebung angenehme Ruhe, nur begleitet von Vogelgezwitscher und dem Geräusch des in der Nähe fließenden Bächleins.

Der Weg steigt an auf ca. 472 HM, es besteht keine Sicht auf Neuweier, dann nach ca. 1,5 Std. Laufzeit wird die Strecke in einem sonnigerem Abschnitt eher eben und fallend. Rechts hat man jetzt Sicht auf einen Berg, vermutlich der Schartenberg. bei etwa 412 HM und 4,3km erreichen wir den Halbzeitpunkt der Strecke B und C. Die Strecke B geht nach links weiter, die Strecke C, der wir im sonnigen, leicht absteigenden Weg folgen. Nach ein paar 100 m gabelt sich der Weg erneut (ca. 404 HM) und steigt erst im Halbschatten an und fällt wieder mit vermehrt sonnigen Abschnitten. Bei ca. 451 HM verzweigt der Weg wieder, es geht weiter nach links, hier trifft sich die Strecke mit dem Yberst Rundweg, der uns auf unserer Wanderung ein Stück begleiten wird. Wir sind nun auf einer sonnigen leicht ansteigenden Wegstrecke auf ca. 555 HM, zuerst im Schatten, dann wieder vermehrt im Sonnigen Bereichen, dafür aber mit Blick auf Neuweier.

Nach 6,3 km bei ca. 471 HM werden wir mit gutem Blick zur Yburg belohnt, der Weg teilt sich und wir folgen links weiter auf dem Yberstrundweg, leicht sonnig und absteigend auf etwa 440 m.

Hier treffen wir wieder auf die Strecke B und nach wenigen Metern BC sind wir bei der Lachehütte, an der sich einige Wanderwege treffen, darunter auch der bekannte zertifizierte Panoramaweg Baden-Baden, der mit seinen 42 km um Baden-Baden herumführt. Hier teilen sich die Strecken BC wieder und wir folgen C auf dem 2. Weg links. Der Weg teilt sich nach etwa 15 Metern rechtsfolgend (auf dem Panoramaweg) und dann gleich wider links in den Sperrainweg. Es folgt ein sonniger absteigender Abschnitt, es geht weiter im Halbschatten mit Blick auf den Steinbruch beim Petersee und ebenso ein toller Ausblick auf den Fremersberg, weiterführend ist der Weg leicht absteigend. Bei der nächsten Wegteilung folgen wir in Richtung links aufsteigend wo wir erneut einen Blick auf die entfernten Battertfelsen Baden-Baden Ebersteinburg sowie dem Steinbruch beim Petersee werfen können. Bei etwa 377 HM überqueren wir die Autostraße zur Yburg und wandern an der Fledermausbank auf ansteigendem Weg weiter, bis sich die Strecken BC wieder treffen. Hier geht es dann rechts zunächst einen Fußweg abwärts, im weiteren Verlauf stoßen wir wieder auf einen ausgebauten Wanderweg an dem sich dann letztendlich die Strecken ABC wieder vereinen und wir dann an unseren Ausgangspunkt beim Bolzplatz in Neuweier treffen.

Das Streckenprofil: ca. 12,5 km mit ca. 350 Höhenmetern Anstieg, von 260 Metern bis 490 Meter.

 

Streckenprofil Nordic Walking Neuweier

Unser Fazit: Für Nordic Walker, die wohl eher die sportliche Sicht der Strecke bewerten werden, ist die Nordic Walking Tour C sicher ideal, für uns als Wanderer gibt es leider etwas wenig zu sehen, vor allem die Fernsicht fehlt uns. Als großes Plus der Strecke kann aber die wenig frequentierte Strecke, die in weiten Bereichen von einer angenehmen Ruhe beherrscht wird, wieder entschädigen.

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen