• 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg

Herzog Friedrich AussichtsturmPremiumweg – Tannenriesen Freudenstadt

Der Premiumweg Tannenriesen Freudenstadt wurde 2015 mit dem Deutschen Wandersiegel Premiumwanderweg im Mittelgebirge ausgezeichnet, dieses behält seine Gültigkeit bis September 2018.

Auf meist schmalen urwüchsigen Fußpfaden schlängelt sich der Rundwanderweg zwischen großen alten Tannen, Heidelbeer- und Heidestsräuchern durch den stillen Freudenstädter Plenterwald. Wohlfühlbänke im Baldenhofer Graben und einer Waldliegewiese bei der Goldenen Kugelhütte laden zur Entspannung und Entschleunigen ein. Nach Panoramaaussichten bei der Berghütte Lauterbad oder vom Herzog-Friedrich-Turm am Kienberg beginnt der Abstieg durch Deutschlands am höchsten gelegenen Rosenweg zum Ende der Premiumwanderung.


Start/Ziel: Wanderparkplatz Teuchelwald, Schömberger Straße
Koordinaten Start/Ziel: N 48°27‘24‘‘ / E 8°24‘28‘‘
Alternativer Start/Ziel: stadtauswärts Richtung Bad Rippoldsau, Wolfach am Wanderparkplatz Schömberger Straße  N 48°26‘44‘‘ / E 8°24‘02‘‘
Länge / Dauer: 7,9 km, ca. 2,5 – 3 Std. Gehzeit
Schwierigkeitsgrad: leicht
Charakteristik: wurzelige Waldpfade, Waldwege, Asphaltweg, festes Schuhwerk zu empfehlen
Sehenswertes: Berghütte Lauterbad , Herzog-Friedrich-Turm
Einkehrmöglichkeiten: direkt am Weg Waldcafe Teuchelwald, Friedrichs am Kienberg, Hotel Teuchelwald, Berghütte Lauterbad
Aufstieg: 153 m
Abstieg: 152 m
Anfahrt/Rückfahrt:
Verkehrsmittel:
S-Bahn ab Karlsruhe bis Stadtbahnhof. Von hier sind es ca. 2 km zum Start/Ziel Schömbergerstraße
Vom Kniebis her kommend z.B. mit dem Bus Übern Buckel oder F12 bis Freudenstadt Marktplatz, dann zu Fuß bis Wanderparkplatz Teuchelwald
Mit Pkw:
Wanderparkplatz Teuchelwald, 72250 Freudenstadt, Schömberger Straße oder alternativer Start am Wanderparkplatz Schömberger Straße

Standorte:

Wölpersweg 818 m üNN
Großer Stein 807 m üNN
Äussere Rivera 807 m üNN
Lauterhütte 781 m üNN
Burgkopf 770 m üNN
Zollernblicksteige 748 m üNN
Köhlerhütte 750 m üNN
Bässler Brücke 735 m üNN
Hartranftweg 735 m üNN
Kohlweg 730 m üNN
Agnesruhe 772 m üNN
Agnesruheweg 797 m üNN

Wegbeschreibung Premiumweg Tannenriesen Freudenstadt

Wir wählten bei unserer Premiumwanderung den alternativen Startpunkt am Wanderparkplatz Schömberger Straße, der neben der Fahrstraße in Richtung Bad Rippoldsau  liegt.  Auf dem breiten Schotterweg wandern wir zur Gabelung am Wölperweg.

Hier lohnt sich ein kurzer Abstecher von 250 m auf urwüchsigem naturbelassenem Waldpfad zur romantisch gelegenen Waldliegewiese bei der Goldene-Kugel-Hütte. Auf den aufgestellten Wellnessbänken am Rande der Waldlichtung  lässt sich die Sonne genießen und dem Zwitschern der Vögel lauschen.

Goldene-Kugel-Hütte

Die Goldene-Kugel-Hütte steht im Zusammenhang mit den Terrainkurwegen aus den 1960er-Jahren. Die Terrainkuren waren auf ein gezieltes Herz- Kreislauftraining ausgelegt und mit verschiedenen farbigen Kugeln gekennzeichnet. Am Ende der Kur sollte die Goldene Kugel in 835 m üNN erreicht werden.

Auf dem gleichen Fußpfad geht es wieder zurück zum Standort Wölperweg. Wir bieten auf den Waldweg links ein, beim Großer Stein 80 erneut links bis zur Äussere Rivera. Nun wandern wir auf dem Ostweg nach rechts bis zur Lauterhütte.

Ein weiterer Abstecher zur 1 km entfernten Großvatertanne sollte, wer noch nie dort war, sich nicht entgehen lassen.

Großvatertanne FreudenstadtGroßvatertanne

Es ist nachgewiesen, die als Großvatertanne Freudenstadt bekannte Tanne zwischen Freudenstadt und Lossburg-Ödenwald/Schömberg ist die mächtigste Tanne im Schwarzwald. Etwa 57 Meter hoch, einem Stammdurchmesser in Brusthöhe von 155 cm und einem Stammumfang von 6,30 m steht sie seit ungefähr 300 Jahren auf einem Buntstandstein-Plateau auf 805 m üNN. Die Tanne ist schon lange als Naturdenkmal eingestuft.

An der Lauterhütte stoßen wir auf den Waldgeschichtspfad, der Baldenhofer Graben zweigt ab. Auf einem, weichen naturbelassenen Waldfußpfad, tauchen wir in die Stille des Waldes ein.

Baldenhofer Graben

Der Baldenhofer Graben im Stadtwald Freudenstadt wurde vor etwa 400 Jahren von Konrad Baldenhofer angelegt. Mit dem Bewässerungsgraben sollte das Wasser sollte von der Lauterquelle bis an den Stokinger gebracht werden. Der naturbelassene Fußpfad wurde 1999 von Hubert Jörg in Zusammenarbeit mit dem Schwarzwaldverein freigelegt.

Schmal schlängelt sich der etwa 3 km lange Fußpfad durch den stillen Nadelwald,umsäumt von niederwüchsigen Sträuchern wie Heidelbeere oder Besenheide. Für Entspannung auf einer Wohlfühlbank an der richtigen Stelle am Baldenhofer Graben mit begleitendem Vogelgesang ist gesorgt.

Berghütte Lauterbad

Einfach nur herrlich liegt die 2014 neu eröffnete Berghütte Lauterbad bei der Zollernblicksteige. Oberhalb vom Skilift Stokinger in Lauterbad bei Freudenstadt, bietet sie Wanderern, Montainbikern oder Langläufern täglich warme Küche. Der Ausblick auf Freudenstadt bis hin zur Schwäbischen Alb lässt so manch einen zum Träumen kommen.

Durch den oberen Palmenwald wandern wir nun an der Köhlerhütte auf breitem unbefestigtem Waldweg vorbei. Sobald wir den Wald hinter uns lassen und am Wiesenrand entlang wandern, erblicken wir den Friedrichsturm auf dem Kienberg von Freudenstadt.

Herzog-Friedrich-Turm am KienbergFriedrichsturm

Erbaut wurde der Friedrichsturm im Jahr 1899 auf dem Hausberg Kienberg (Friedrichshöhe) von Freudenstadt zum 300-jährigen Jubiläum der Stadt. Der Turm lässt sich auf 147 Stufen ersteigen um mit einem wunderschönen Ausblick auf Freudenstadt, die Bergrücken des Nordschwarzwalds sowie zur Schwäbischen Alb belohnt zu werden.

Auf dem höchstgelegenen Rosenweg Deutschlands wandern wir abwärts, vorbei am Hotel/Cafe Teuchelwald und dem Bergwerk, überqueren die Autostraße zur Bässler Brücke. Hier an der Schömberger Straße befindet sich der ursprüngliche Startpunkt des Premiumwanderwegs am Wanderparkplatz Teuchelwald.

Die Streckenführung des Mittelweg und Waldgeschichtspfad verläuft nun parallel mit unserer Premiumwandderung Tannenriesen. Der Teuchelweg führt uns in den Wald hinein an einer Holzteuchel vorbei und vielen großen Tannen. Das urige Waldcafe, das wir kurze Zeit später erreichen lädt zu einer Rast unter Tannenspitzen ein. Angeboten werden hausgemachte Kuchen und Schwarzwälder Vesper.

Holzteuchel

Holzteuchel sind ausgehöhlte und aneinandergesetzte Baumstämme. Früher wurde sie als Wasserleitungen benutzt.

An der Schutzhütte Agnesruhe  verlassen wir den Mttelweg und folgen dem Agnesruheweg leicht ansteigen. Sobald wir die Landstraße überquert haben befinden wir uns am Ziel auf dem Wanderparkplatz von dem aus wir gestartet sind.

Fazit:

Wirklich mächtige Tannenriesen gibt es unserer Meinung nach  eigentlich hier nicht zu entdecken, ist der Name unserer Meinung nach nicht so ganz getroffen. Zwar sind es große Tannen, die den Pfad säumen, aber man erwartet da wohl schon etwas mehr.

Informationen zum Urheberecht

Die in diesem Artikel eingestellten Bilder dürfen unverändert und unter Angabe der Quelle kopiert und zum Zweck der öffentlichen Berichterstattung in allen Medien weiterverarbeitet werden.

Joomla templates by a4joomla