Slider

Michaelsberg Baden-BadenMichaelsberg Baden-Baden      Google Maps

Der Michaelsberg in Baden-Baden ist der östliche Ausläufer des Friesenbergs. Ob die Bezeichnung auf Fürst Michael Stourdza oder dessen Sohn Michael, dessen früher Tod zum Bau der Stourdza-Kapelle führte zurückgeht ist, ist wohl noch nicht ganz geklärt.

Die Parkanlage am Michaelsberg, der hinter der Trinkhalle und dem Kurhaus liegt, ist ein über zwei Jahrhunderte gewachsener Landschaftspark. Schon bevor in der Lichtentaler Allee flaniert wurde, konnte man hier promenieren und spazieren.

Der Landschaftspark mit seinen teilweise sehr alten Bäumen, darunter auch mehrere Mammutbäume, die zu den größten Mammutbäumne in Deutschland gehören, beeindruckt nicht nur Liebhaber alten Baumbestandes. Besonders beliebt ist der Park bei Patienten und Besuchern der angrenzenden Klinik Dr. Franz Dengler.


Sehenswürdigkeiten auf dem Michaelsberg Baden-Baden:

Stourdza-KapelleStourdza-Kapelle
Die rumänische Fürstenfamilie Stourdza hat die Grabkapelle auf dem Michaelsberg errichten lassen. Sie wurde nach einem Entwurf des Münchner Baumeisters Leo von Klenze in spätklassizistischem Stil in den Jahren 1864-1866 erbaut. Als Baumaterial wurde weißer, brauner und roter Sandstein verwendet. Die Vorhalle der Kapelle wird von vier ionischen Säulen getragen.

Ein orthodoxes Doppelkreuz ist auf einer 24 Meter hohen Kuppel angebracht. Die von Fürst Michael Stourdza errichtete Kapelle spielte für die Entstehung des Landschaftsparks eine entscheidende Rolle, lässt er doch auch die Umgebung der Stourdza-Kapelle als Park gestalten. Der über Baden-Baden liegende Platz der Stourdza-Kapelle bietet Ruhe und Entspannung und dazu einen großartigen Blick auf die Stadt.

 



Solmsee Solmsee
Der Solmsee befindet sich zwischen Schloss Solms und Stourdza-Kapelle. Der einst als Wasserreservoir erbaute See ist der älteste künstliche See in Baden-Baden, bei unserem Besuch war die Oberfläche des Solmsee mit einem dichten grünen Teppich aus Wasserlinsen auch als Entengrütze bekannt bedeckt, In der Umgebung des Sees finden Besucher Liegestühle, die zum Verweilen einladen.



Ententeich MichaelsbergEntenteich
Der 1952 entstandene Ententeich liegt etwas unterhalb des Solmssees und der Solmsstraße, eine Wassertreppe führt bis hinunter zur Kaiserallee.




Kriegergedächtniskapelle MichaelsbergKriegergedächtniskapelle
Die Kriegergedächtniskapelle liegt in der Nähe des Ententeichs, sie wurde 1923 als Erinnerungsort für die Gefallenen des ersten Weltkriegs erbaut. Vor der Kapelle hat man einen großartigen Blick auf die Stadt.
 


Schloss SolmsSchloss Solms
Die Villa im Stil einer mittelalterlichen Ritterburg wurde zwischen 1873 und 1887 von Prinz Georg zu Solms Braunfels erbaut. Sie gehört zu einer ganzen Reihe herrschaftlicher Villen in Baden-Baden von Privatpersonen erbaut wurden. Nach dem 2. Weltkrieg 1945 bis 1996 wurde das Schloss von den französischen Besatzern als Konsulat genutzt, mittlerweile hatte die Stadt das Schloss gekauft, so beherbergt es heute neben städtischen und privaten Firmen die Verwaltung der Philharmonie, Baden-Baden Tourismus und Baden-Baden Events..



Wie den Michaelsberg erreichen
Der untere kleinere Teil der Parkanlage liegt schon auf der Ebene beim Kurhaus und der Trinkhalle. Hinter der Trinkhalle führt ein relativ steiler Fußweg entlang einer Wasserkaskade auf den Michaelsberg. Zwischendurch auch mal zurück auf die Stadt schauen, es gibt einige tolle Aussichten auch auf das Schloß Hohenbaden und die Battertfelsen. Der Weg führt über die Wasserkaskade zum Solmsee und zur Solmsstraße, dort zweigt die Stourdzastraße ab, die zur Kapelle führt.  


Informationen zum Urheberecht

Die in diesem Artikel eingestellten Bilder dürfen unverändert und unter Angabe der Quelle kopiert und zum Zweck der öffentlichen Berichterstattung in allen Medien weiterverarbeitet werden. Die Bilder sind nicht in einer Reihenfolge sortiert.











 

 

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen