Slider

Panoramaweg Baden-Baden Etappe 4Panoramaweg Baden-Baden Etappe 4

Waldparkplatz Wanderportal Malschbach - Tiergarten

Kurzbeschreibung:

Die vorletzte Etappe des Panoramaweg, die Etappe 4 startet beim Waldparkplatz und Wanderportal Malschbach sogleich überquert der Wanderweg die Schwarzwaldhochstraße. Auf dem schmalen „Sauwegle“ steigt er zwischen Wiesen und Obstbäumen hinab nach Malschbach, wo sich nochmals ein Einstiegspunkt zur Panoramaweg Etappe befindet. Den Hinweisschildern folgend wird der Laisenbergweg am Waldrand erreicht, der sanft absteigend den Wanderer ins Ibachtal bringt. Nach einem kurzen Aufstieg zweigt der Panoramaweg in den Hardtweg ab, aufwärts zur Schutzhütte „Gelbe Eiche“. Vom Sohldeichweg und Prisewitzallee wird überwiegend eben der Louisenfelsen und Lache Hütte erreicht, von der auch noch ein Abstecher zur Yburg gemacht werden kann. Auf dem Panoramaweg bleibend, folgt man den Wegweisern, erst zum Pfeifersfels, dann über den Waldeneckweg zum Waldhaus Batschari. Nirgendwo schöner als an diesem Aussichtspunkt liegt einem Baden-Baden zu Füßen. Der Rest des Weges führt zum Korbmattfelsen, dann auf dem Dr.-Ernst-Schlapper-Weg abwärts zur AOK-Klinik und Bushaltestelle „Tiergarten“, dem Endpunkt dieser Etappe.

Start: Forellenzucht/Fischkultur Baden-Baden Oberbeuern
Ziel: Waldparkplatz Wanderportal Malschbach
Länge der Strecke: ca. 11 km
Dauer der Wanderung ohne Pausen: ca. 3,5 -4 Stunden
Schwierigkeitsgrad: leicht
Charakteristik: überwiegend bequeme Forstwege, Waldpfade, Fußpfade, wenig Asphaltwege

Anfahrt: Am Besten mit öffentlichen Verkehrsmittel:
Baden-Baden-Linie 204 bis Endhaltestelle Geroldsau-Malschbach
oder mit dem Südwestbus Linie 245 ab Bahnhof Baden-Baden bis Mlschbacher Straße, dann zu Fuß zum Ortsausgang Bushaltestelle der BBL 204. Von hier noch 200 Meter zum Einstieg in Etappe 4 (ausgeschildert)
Rückfahrt: Mit Linie Linie 216 Bushaltestelle Korbmattfelsenhof (Tiergarten)

Die Etappen des Panoramaweg Baden-Baden sind:

wandern in Baden-BadenWegbeschreibung Panoramaweg Baden-Baden:

Beim Zugang zur Etappe 4 des Panoramwegs wandern wir auf dem Asphaltsträßchen in den kleinen Teilort Malschbach hinein zum nach 200 Meter rechts aufwärts abzubiegen. Entlang von Streuobstwiesen erreichen wir den Waldrand, der Weg geht in Schotter über. Bis zur Forstwegkreuzung, an der wir rechts auf den Laisenbergweg abzweigen, begleitet uns seit Beginn der Wanderung der Malschbach Rundweg (biegt hier jedoch nach links in Richtung Zimmerplatz ab).

Der Panoramaweg verläuft nach dem etwas steilen Aufstieg jetzt sanft abwärts. An manchen Stellen lichtet sich der Wald und gibt freie Sicht auf Geroldsau oder auf die in der Ferne liegende Badener Höhe mit Friedrichsturm.

Gelbeich HütteHin und wieder zieren Sitzbänke den Wegrand und laden zum Verweilen ein bis wir nach 1,5 km am Ibach Brünnele vorbei kommen. Nach weiteren 150 Metern biegen wir nach links ab. Entlang des Ibach wandern wir durch das Ibachtal, an daer nächsten Gabelung nach rechts auf dem Ibachweg. Unterwegs blicken wir zum Merkur, Bänke mit Tisch erlauben uns auf dem Hardweg durchs Ibachtal eine Pause einzulegen bis wir dann bei der Gelbeich Hütte (385 m) nach knappen 2 km ankommen.

Auf dem Oberer Sonnenweg wählen wir den linken Weg, nch 1 km überqueren wir eine Kreuzung nach links in die Prisewitzallee um nach 100 Metern beim Louisenfelsen (420 m) anzukommen.

Einen halben Kilometer später stoßen wir auf den Iberstweg. Hier führ der Iberst Rundweg vorbei. Nach rechts sind es noch 100 Meter zur Lache Hpütte (455 m) an der wir geradeaus vorbei wandern. Ebenso führt hier auch die längste der Rebländer Nordic Walking Strecken vorbei.

Wer möchte kann noch einen Abstecher zur Yburg unternehmen. Auf dem Italienerweg führt ein Weg über den Felsenweg (2 km) hinauf.

Waldhaus BatschariAn der Gabelung wenden wir uns nach rechts auf den Pfeiffersfelsweg. Ein kurzes Stück steigt er steil an. Bei der Abzweigung müssen wir rechts, nach ca. 900 Meter stoßen wir auf einen Forstweg, nochmals rechts, kurz darauf in eine Kehre links auf einen 200 Meter langen Waldweg zum Waldhaus Batschari, wo sich der Wald für eine wunderschöne Aussicht auf Baden-Baden öffnet.

Auf einem breiten Fußweg nach links wandern wir nun auf dem Dr. Schlapper-Fußweg die kommenden 150 Meter in Begleitung des Beutig Rundweg, der dann rechts abzweigt, sich jedoch der Korbmattfelsen Rundweg zu uns gesellt.

FremersbergAuf dem in Serpentinen angelegten Fußweg wandern wir an einer Bank vorbei, rechts von uns erblicken wir den Fremersberg und gelangen zur Korbmattfelsenhütte (430 m). Blicke zur Rheinebene und Turm Fremersberg, wenige Meter weiter auch eine Sitzbank.

Einige gigantische Felsbrocken säumen den Weg, 500 Meter weiter müssen wir scharf rechts einbiegen. Nach dem Hirschbrünnele nach links, noch immer auf dem Dr. Ernst-Schlapper-Weg. Einen knappen halben Kilometer weiter wählen wir den mittleren Pfad, kurz darauf stößt der Beutig Rundweg wieder zu uns.

Wir marschieren oberhalb des Korbmattfelsenhofs, biegen an der Fahrstraße nach links ab und überqueren an der Ampel die Fremersbergstraße. Das Etappenziel Panoramweg 4 am Wanderportal Tiergarten ist erreicht.

Hier können Sie mehr Bilder zum Panoramaweg Baden-Baden Etappe 4 anschauen!

Informationen zum Urheberecht
 
Die in diesem Artikel eingestellten Bilder dürfen unverändert und unter Angabe der Quelle kopiert und zum Zweck der öffentlichen Berichterstattung in allen Medien weiterverarbeitet werden.

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen